Kauftipp: Veganes Soja-Eis von Rewe „Beste Wahl“ – besser als Solero!


Adieu Solero von Langnese – Hello veganes Soja-Eis von Rewe

Zig Unternehmen haben den Veganismus für sich entdeckt. Die vegane Zielgruppe wird stetig größer und das erkennen nun auch die großen Firmen, wie Rewe und jegliche andere Supermärkte und Discounter. Zu recht! Die Nachfrage der vegan lebenden Menschen steigt immer mehr und so muss der Markt ein größeres Angebot schaffen. Rewe ist da ein ganz gutes und aktuelles Beispiel. Ich habe ja erst vor kurzem über das vegane Eis von Lidl berichtet (Zum Artikel) und da habt ihr fast meine Homepage gesprengt, soooo viele Besuche von euch 🙂 Zu meiner und eurer Freude kann ich euch mitteilen, dass nun auch Rewe ein eigenes veganes Eis am Stiel herausgebracht hat!! Sie vermarkten es unter der Eigenmarke „Rewe Beste Wahl“. Es ähnelt optisch und geschmacklich stark dem Solero Eis von Langnese, was ich früher geliebt habe wie sonst was. Lasst euch gesagt sein: Das Rewe Eis schmeckt noch viel viel viel besser als das von Langnese. Ich bin total verliebt in dieses Soja-Eis! In einer Packung sind übrigens die Geschmackssorten Exotic und Waldfrucht. BEIDE sind absolut lecker. Und wer mal wieder glaubt, das vegane Produkte ja sooo teuer wären, täuscht sich auch an dieser Stelle, denn das Eis kostet gerade einmal 1,79 Euro! Kleines Geld für vier Stück in einer Packung! 

Das Eis werden wir nun immer wieder mal kaufen. Gerade jetzt zum Sommer hin. Es ist ein wahrer Genuss und dazu noch spitze für den kleinen Geldbeutel!

Hier nun ein paar Eindrücke vom Eis: 

rewe_sojaeis_vegan_eis

rewe_sojaeis_vegan_eis

Mein absolutes Lieblingsbild 😀 

Zen hätte am liebsten auch einmal abgebissen 😉

Für Pinterest: 

4,874 total views, 1 views today

Teile den Artikel mit deinem Netzwerk:

Über V Change Makers

V Change Makers (VCM) ist eine Initiative, die mit Leichtigkeit aufzeigt, dass vegan leben keinen Verzicht bedeutet. VCM liefert praktische Alltagstipps, wertvolle Produktempfehlungen und zeigt einfache Lösungen auf, wie man den Veganismus ohne Probleme in den Alltag integriert. Geführt wird VCM von Jessica Aschhoff (geborene Schlechter). Die 33-jährige ist seit Jahren in der veganen Szene aktiv und leistet Aufklärungsarbeit. Ihr Ziel ist es, den Veganismus gesellschaftsfähig zu machen. Modern, zeitgemäß und aufgeschlossen.