Change your life, switch to V!

Zusammenfassung der Facebook Artikel – Woche 32

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst, poste ich täglich (meistens mehrmals) auf der VCM-Fanpage. Auf der Webseite poste ich nur ganz interessante Artikel, Produkttests, Neuigkeiten usw.

Da aber so viele interessante Informationen untergehen könnte, vor allem bei denjenigen, die kein Facebook haben, habe ich mir vorgenommen, euch am Ende jeder Woche eine kurze Zusammenfassung zu liefern, was ich so via Facebook gepostet habe.

Hier ist die Zusammenfassung, der wichtigsten Postings:

  1. Ganz toll hinbekommen, Mensch! Ganz toll! Mach weiter, zerstör alles was dich ernährt! Krankheit Mensch.

Zum Artikel: Erdüberlastung: Ein Weiter ist keine Option

2. „Heute früh habe ich wieder einen ganz interessanten Artikel gefunden, den ich gerne mit euch teilen möchte.

Es geht darum, dass es einige Menschen gibt, die vorzugsweise Bio-Produkte kaufen. Klar, warum auch nicht? Denn sie gehen davon aus, dass sie damit etwas gutes tun, zumindest was besseres als konventionelle Massenmarkt zu kaufen.

Nun wurde von durch eine Studie bewiesen, dass die Unterschiede kaum merkbar sind. Z. B. haben es Milchkühe in Biobetrieben nicht wirklich besser.
– Sie sind trotz Biohof dauerschwanger.
– Trotz Biohof überleben sie diese Torturen maximal 5-6 Jahre
– Trotz Biohof werden Mutterkühe von ihren Kälbchen getrennt, was sehr schmerzhaft für beide ist. Muss ich nicht weiter erläutern oder? Ist doch sonnenklar, dass eine Mutter, ob Tier oder Mensch, völlig durchdreht, wenn ihr das Kind weggenommen wird.
Das ist so krank. Eine Milchkuh gebärt in ihrem kurzen leben ca. 5 Kälber. Jedes wird ihr entrissen. Das ist abartig. Doch genauso abartig ist es, sich daran zu beteiligen.

Interessant für dich:  Geschenkidee: DIY Nachhaltigkeitsbox - 8 Ideen zum Befüllen

Diese Problematik betrifft nicht nur tierische Produkte, sondern auch Obst und Gemüse. Selbst beim Bioanbau werden Pflanzenschutzmittel genutzt. Doch auch diese sind nicht unbedenklich. Bei Untersuchungen kam heraus, dass selbst bei Bio-Pflanzenschutzmittel die Leukämie-rate um ein vielfaches ansteigt!

Zudem benötigt Bioanbau eine viel größere Nutzfläche als konventionelle Ware und ist sehr teuer in der Bewirtschaftung.

FAKT ist einfach, wir sind zu viele und fressen zu viel. Essen kann man das schon gar nicht mehr nennen. WIr fressen den Planeten leer, aus Gier. Wir bekommen den Hals nicht voll. Und nachher heulen wir rum, wenn wir an Krebs und Co. erkranken. Es ist alles auf unsere Ernährung zurückzuführen. Auf unseren Lebensstil. Wir sind selbst schuld! Nicht die anderen. Wir selbst!

Also fang bei dir selbst an und ändere etwas. Es wird dich keiner an die Hand nehmen und dich führen. Tu es selbst. Es ist möglich.“

Zum Artikel: Wer „bio“ kauft, fühlt sich besser. Gutes tut er nicht

3. Du möchtest nicht nur dein Privatleben nachhaltig gestalten, sondern auch dein Berufsfeld umkrempeln?
Dann schau mal im folgenden Artikel!
Dort findest du Jobbörsen, die auf Nachhaltigkeit setzen!

Ich finds super!

Möchtest du beginnen was zu ändern? Dann schau mal hier: www.vchangemakers.de

Zur Jobbörse: Grüne Jobs

4. Wunderwerk Leben: zwei kleine Lebewesen, namens Paris und Alex, mit der Chance auf ihr Recht zu leben.

Für sie leider keine Selbstverständlichkeit. ALLE männlichen Küken werden in der Eierindustrie vernichtet. Massenhaft vernichtet. Lebendig geschreddet oder vergast.

Hier reicht nicht nur schlimm und traurig finden, hier müssen Taten folgen! Verbanne Eier von deinem Speiseplan. Es ist so einfach 🙂
Hier lies jetzt das:https://www.vchangemakers.de/homepage/tiere/ernahrung/eier/

Du hast noch Fragen? Dann schieß los 🙂 jessica@vchangemakers.de

Zum Video: Alex und Paris (Facebook)

Interessant für dich:  Das Leid der Osterlämmer: Haltung, Transport, Schlachtung

 

5. Allein heute wurde der Artikel um die 200 mal gelesen! Eine Thematik, die euch anscheinend sehr beschäftigt. Verbreitet den Artikel. Die Informationen in dem Artikel rütteln Menschen auf.

Interview: Wenn Rinder und Schweine vor Angst „einfrieren“

6. Gänsestopfleber: Delikatesse oder ein krankes Organ? Esst ihr Gänsestopfleber? Kennt ihr wen, der es tut? Dann sendet ihm doch diesen Link.

 

Gänsestopfleber

7. Oh je, es wird wieder kälter …

Vermutlich denken schon so einige an warme dicke Wollpullis .. Aber STOP!!

Bevor du deinen nächsten Wollpulli kaufst, lies das hier:


Zum Artikel: Wolle

 

8. Hinter dem schön glänzenden, glatten und gut anfühlenden Stoff Seide vermuten die wenigsten Tierquälerei. Doch auch diese Textilienart ist mit Leid verbunden.…

Erfahre mehr im Artikel: Seide

 

9. Leckerschmecker! Vegane Pizzateigtaschen, die im Nu fertig sind!

Das Rezept findet ihr hier: Pizza-Teigtaschen

 

10. Nun möchte ich euch eure eine Gruppe auf Facebook vorstellen, die ich wirklich klasse finde. Wart ihr denn auch mal in der Situation, dass ihr ein Wildtier gefunden habt, und nicht wusstest, wie ihr es versorgen sollt?So ging es mir neulich, als ich eine kleine Babymaus überbracht bekam. Mir wurde diese Gruppe empfohlen und ich muss wirklich sagen: TOP! Die Leute helfen sofort. Also wenn ihr das näcshte Mal ein Vögelchen, eine Maus oder was auch immer findet und HIlfe benötigt, dann schaut hier vorbei:

Zur Gruppe: Wildtier-Notfälle (Facebook)

 

11.  Wichtige Informationen + Shoptipp für die Ladies 😉 

Das wahre Gesicht hinter Leder: Tierquälerei, Ausbeutung und Umweltverschmutzung

Zum Artikel: Leder: Tierquälerei, Ausbeutung und Umweltverschmutzung