Du zerstörst was du liebst.

Es gibt Dinge, die Menschen tun, die ich nicht verstehe. Kennt ihr diese Leute, deren Hobby das Tauchen ist? Sie fahren mehrmals im Jahr an wunderschöne Orte und gehen dort tauchen. Sie sind fasziniert von der beeindruckenden Unterwasserwelt, mit lebendigen bunten Riffen, wunderschönen Fischen unterschiedlicher Art …begleitet von einem Gefühl, dass nur das Tauchen auslöst … sie investieren viel Geld in ihr Hobby. Man könnte meinen, dass es sie lebendig fühlen lässt. Doch nun kommt das Kuriose. Gehen sie nicht ihrem Hobby nach, sitzen sie im Restaurant und bestellen sich ein Fischgericht … oder stehen in der Küche und zaubern eine Mahlzeit mit ihrem Lieblingsfisch. Genüsslich verzehren sie ein Teil dieser einzigartigen Unterwasserwelt und mit jedem weiteren Biss zerstören sie sie weiter. Wie kann man ernsthaft auf der einen Seite dieser wunderschöne Welt genießen und noch möglichst lang was von ihr haben wollen, doch auf der anderen Seite einen großen Bestandteil davon, nämlich die Fische/Meerestiere verzehren, töten, ausbeuten?!?
 
Jedes Mal, wenn ich sowas mitbekomme, würde ich am liebsten ein paar Schellen verteilen.
 
Eine weitere kleine Geschichte: Anfang des Jahres ging es nach Ägypten ans rote Meer. Ich nahm an einem Schnorcheltrip teil. Es ging mit einem Schiff aufs Meer hinaus. Die Möwen begleiteten uns auf dem Weg über das türkise Wasser. Angekommen am Schnorchelplatz, offenbarte sich eine eher traurige Welt. Viele Riffe waren bereits gestorben und es tummelten sich nur noch wenige Fische an den Riffen. Doch der Höhepunkt waren die anderen Gäste, so wie die Crew. Nachdem Schnorcheltrip wurde auf dem Schiff geangelt. Eltern standen aufgeregt am Schiffsrand und angelten mit ihren Kindern. Sobald sie ein Fisch herauszogen wurde gejubelt. Ein Crewmitglied kam mit einem toten Fisch zu mir und wollte mich zum Mitmachen bewegen. Ich sagte ihm, dass ich davon absolut nichts halte und ich es nicht in Ordnung finde. Er nahm darauf den Fisch und wollte ihn ins Meer werfen, der Fisch klatschte jedoch auf den unteren Schiffsteil…die Leute lachten nur. Sie lachten. Der tote Fisch wurde grob aufgehoben und wieder ins Meer zurückgeworfen. Tja, ein weiteres totes Tier. Ein weiteres Lebewesen was dem Meer genommen wurde. Eine weitere Zerstörung dieser wunderschönen Unterwasserwelt. Sie organisieren Schnorchel-/Tauchtrips, verdienen mit dieser wunderbaren Unterwasserwelt Geld. Menschen buchen diese Trips um etwas einzigartiges kennenzulernen. Sie sind fasziniert, lassen sich anstecken und wiederholen diese Ausflüge und machen das Tauchen/Schnorcheln zu ihrem Hobby. Doch sie zerstören sie auch, indem sie die Meerestiere verzehren, konsumieren, töten, ausbeuten … am Ende sitzen sie enttäuscht auf einem Tauchboot und beschweren sich darüber, dass die Riffe nichts mehr zu bieten haben. Sie seien dunkel, tot, leer …. tja … selbst schuld. Selbst schuld, Mensch.
 
Oh Mensch, wie dumm und ignorant bist du nur?
 
Liegt es in der Natur des Menschen, dass er so dumm ist und das zerstört was er liebt?
Unterwasserwelt Tauchen vegan schnorcheln
Ändere etwas und fange noch heute an:
Interessant für dich:  Jessy, sag mal: Wie machst du das mit deiner Ernährung auf Feiern?

Du hast noch Fragen oder möchtest mir Feedback geben? Schreib mir: jessica@vchangemakers.de