Demonstration gegen den Zirkus Moreno

2.01.2013

Der Zirkus Moreno gastiert vom 12.04.2012 bis zum 22.04.2012 in Kassel. Neben akrobatischen Darbietungen, werden auch Tiere in die Vorstellung mit eingebaut. Hunde springen über Feuerstellen, Pferden, Esel und Ziegen werden in die Manage geführt und müssen für irrsinnige Darbietungen herhalten.

Zirkustiere sind enormem Stress ausgesetzt. Sie werden von Ort zu Ort, oft kilometerweit entfernt, gefahren, müssen den Geräuschpegel während der Vorstellung ertragen und sind den ständigen Vorgaben der Dresseure ausgesetzt. Zudem ist die Unterbringung nicht an ihre Bedürfnisse angepasst. Zu wenig Auslauf, eine laute Geräuschkulisse und ständige Besuche von Gästen, die nach den Shows, Kontakt zu den Tieren haben dürfen.

Alles in einem kein respektvoller Umgang mit Lebewesen. Es werden die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund gerückt und die Wahrnehmung der Tiere sowie deren Sichtweise rückt in den Hintergrund.

>>> VCM Helpers setzen sich aktiv für sie ein und verleihen den Tieren eine Stimme! <<<

Wir demonstrierten zur Premiere und hatten einige Aufmerksamkeit geernet. Diskussionen fanden mit den Zirkusbetreibern statt und Besucher wurden mit eingebunden. Eine Besucherin stellte sich mit ihrer Enkelin spontan in unsere Reihen und demonstrierte somit mit uns! Auch die Presse war da und war recht interessiert an unserer Aktion und den Beweggründen dahinter.

Wir haben ein Zeichen gesetzt und auf die Problematik hingewiesen, und das war unser Ziel!

Es muss ein Umdenken stattfinden, der Blickwinkel muss geändert werden und die Bedürfnisse der Tiere müssen in den Vordergrund rücken!

————————–————————–————————–———————
UPDATE!

Einen Tag später, am 13.04.2012 veröffentlichte die Presse einen Artikel über uns.

http://extratip.de/2012/04/13/veganer-gegen-zirkus-show/

🙂

Jessica Aschhoff V Change Makers

Über mich

Ich bin Jessica, 39 Jahre, 2-fache Mutter und lebe seit fast 14 Jahren vegan.  Ich habe es mir zur Lebensaufgabe gemacht,

  • Menschen an das das Thema Veganismus heranzuführen,
  • aufzuklären durch klare Worte,
  • Orientierung zu schenken durch einen leicht umsetzbaren Einstieg in vegane Lebensweise
  • und dabei zu unterstützen selbstbewusst mit ihrer Entscheidung vegan zu leben umzugehen.

Da ich zudem zweifache Mutter bin, lasse ich dich teilhaben an meinem wertvollen Wissen und Erfahrungswerte zum Thema vegane Kindererziehung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner