Wichtige Informationen zur veganen Beikost

Das musst du wissen bevor du mit der veganen Beikost beginnst

Vegane Ernährung von Kindern bzw. Kleinkindern, insbesondere Babys ist eine Thematik, die stark umstritten ist. Es gibt noch haufenweise Vorurteile, die gepaart sind mit großen Bedenken, Unwissenheit und Sorge. Daher liegt es mir am Herzen über diese Thematik zu informieren und aufzuzeigen, dass Vorurteile, Bedenken und Sorgen unangebracht sind. Jedoch muss ich bereits jetzt schon erwähnen, dass zu jeder Ernährungsweise, gerade von Kindern ein gewisses Wissen über Ernährung vorhanden sein muss. Egal, wie man sich ernährt. Es sollte darauf geachtet werden, woher das Kind seine Nährstoffe bezieht und diese auch möglichst vielseitig aufnimmt. Bei jeder Ernährungsform kann man sich mangelhaft ernähren.

Wichtige Informationen, die du wissen musst, bevor du mit der veganen Beikost deines Babys beginnst. Nützliche und wertvolle Informationen, die dir die Einführung der veganen Ernährung bei deinem Baby enorm erleichtern.

Hier nun einige Keyfacts, die ihr beachten müsst, wenn ihr euer Baby vegan ernähren wollt.

 

Keyfacts

Vollwertige, abwechslungsreiche und bunte Gerichte:

Achtet darauf, dass euer Kind vollwertig ernährt wird. Eine vollwertige Ernährung umfasst Lebensmittel mit guter Qualität, abwechslungsreiche Menüs, die reich sind an Vitaminen, Mineralstoffen und Nährstoffen. Simpel, aber effektiv: Esst möglichst bunt. Schaut, dass sämtliche Farben in euren Gerichten vertreten sind. Grün, gelb, rot etc. Kocht frisch und gebt eurem Baby kein Fast Food oder ähnliches. Auch viele Babygläschen sind mit viel Zucker und minderwertigen Lebensmitteln versehen. Wenn es auf die Schnelle mal ein Gläschen sein muss, dann bitte möglichst Bio und kein Fruchtbrei, denn gerade die fertigen süßen Breie sind mit viel Zucker versehen.


Hochwertige Lebensmittel, möglichst Bio-Qualität:

Pestizide dürfen nicht unterschätzt werden! Denn diese haben langfristige negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit, selbst auf die nachfolgenden Generationen. Z. B. Anzahl und Qualität der Spermien, Schädigungen des Fötus usw. Hier ein interessanter Artikel über das Herbizid Glyphosat: Krebserreger Glyphosat (Monsanto) vergiftet uns – Was du tun kannst


Kenntnisse über Ernährung:

Eignet euch das nötige Wissen an, damit ihr wisst, welche Lebensmittel bspw. viel Eisen, Magnesium, Calcium etc. enthalten! Im folgenden Artikel erhaltet ihr einige Ernährungstipps und einen Überblick, in welchen Lebensmitteln bestimmte Vitamine und Mineralien stecken. Ernährungstipps


Angereicherte Lebensmittel verwenden:

Kauft angereicherte Lebensmittel, wie zum Beispiel Leinöl mit EPA und DHA Quellen, B12, Pflanzenmilch mit Kalzium, hochwertige Nussmuse etc.


B12 supplementieren

Das A und O in der veganen Ernährung ist das Supplementieren von B12. Das ist lebenswichtig! Es ist ein MUSS, das ihr und euer Baby B12 bekommt. In der Einkaufsliste erfahrt ihr, welches B12 ich für mein Baby verwende. Zum Shop Warum B12 so wichtig ist, erfahrt ihr hier: B12 supplementieren


Weiter geht es nun mit den Basic Lebensmitteln, die du super als Vorrat anlegen kannst

 

Dazugehörige Artikel zum Thema vegane Beikost:

Alles zu meiner veganen Schwangerschaft erfährst du hier: