Statement: VSD 2016 ohne Hof Butenland!

STATEMENT:dfadfafdasdsa

Es ist mal wieder soweit. Die vegane Szene macht sich wieder lächerlich und diesmal mit allem was dazu gehört. Der vegan Street Day 2016 steht an und Hof Butenland wurde tatsächlich ausgeladen, weil sie eine ihrer Katzen NICHT vegan ernähren. DAS ist genau das Verhalten, weshalb es diesen enormen Veganerhass gibt. Absolut verständlich. Meine Katzen Leben nicht vegan und werden es auch nicht. Mit so Spinnern, die Stände nach diesen Kriterien ausgewählt haben, will ich nichts zu tun haben. Die Veranstaltung wird für mich gestrichen. Die Entscheider schaden dem Wandel mit ihrem Fanatismus. Sie werden auf diesem Wege immer, wirklich immer Außenseiter sein. Und das sage ich, als Veganerin (über7 Jahre), die seit zig Jahren Aufklärung betreibt. Das sind in meinen Augen völlige Freaks, die jeden abschrecken, der mit „vegan“ in Berührung kommt.

V Change Makers distanziert sich in jeglicher Form von so einem weltfremden Denken und Handeln! V Change Makers verfolgt die Devise: Lieber etwas tun als gar nichts. VCM will den Veganismus in die Gesellschaft integrieren und zwar mit realitätsnahmen Denken und einer dazugehörigen realistischen Umsetzung. Veganismus vorleben und zwar REALISTISCH und nicht völlig weltfremd und idiotisch. Wie ihr eure Haustiere ernährt, ist mir völlig egal, Hauptsache ihr schadet ihnen nicht. Zudem finde ich es sehr gefährlich 100% Carnivore die vegane Lebensweise aufzuzwingen. Ich finde das gar verantwortungslos. Bei VCM gibt es keinen Fanatismus, hier gibt es zwar Kritik und klare Worte, doch ich verfolge das Ziel, den Veganismus lebbar zu machen und sich nicht in Kleinigkeiten zu verlieren und schon gar nicht Leute zu verteufeln, die mal einen unveganen Saft trinken oder anderweitig nicht 100% vegan sind. Denn das kann niemand in einer 100% UNVEGANEN  und UNETHISCHEN Welt/Gesellschaft. Ich will Menschen aufzeigen, dass sie für ihr Handeln Verantwortung übernehmen müssen und dass wir alle dafür zuständig sind, dass dieser Planet ein besserer Ort wird, denn so wie es ist, kann und darf es nicht weitergehen. Das schafft man nur, indem man Menschen zum Nachdenken und schließlich zum Umdenken bewegt. Ich will den Stein ins Rollen bekommen. Für den Rest ist jeder selbst verantwortlich. Zudem richtet sich VCM nicht an Veganer, Veganerer, Veganererer sondern an NICHT-VEGANER. Ich will niemanden noch veganer machen, sondern aufzeigen, dass Veganismus die Zukunft ist und wir uns ethischer und verantwortungsvoller um unseren Planeten und deren Geschöpfe kümmern müssen.
Was ariwa da macht, ist dermaßen kontraproduktiv, dass ich nur noch den Kopf schütteln kann und mich bestärkt, die vegane Szene sich selbst zu überlassen. Absolut kein Wunder, dass so viele Veganer für vollkommene realitätsferne Freaks halten.