Robby (Beyer & Söhne): “Wir wollen ein Unternehmen führen, das etwas verändert. Auf wirtschaftlicher, menschlicher und ökologischer Ebene.”

Anzeige

Beyer & Söhne: Ein Unternehmen mit hohen Werten und sinnvollen Produkten

Nachdem ich euch in meinem letzten sehr ausführlichen Erfahrungsbericht die zwei tollen Pflegeprodukte von Beyer & Söhne vorgestellt habe, kam in diesem Zuge auch ein interessantes Interview zustande, welches ich mit Robby (Marketing Experte) von Beyer & Söhne führen durfte. Erfahrt nun im Weiteren, wie Robby den Veganismus betrachtet, weshalb er es als wichtig empfindet nachhaltig zu wirtschaften und erfahrt was Beyer & Söhne als nächstes planen. Das und viel mehr folgt nun im Interview: 


Hallo Robby,

vielen Dank, dass ich dich interviewen darf. Ich bin sehr gespannt auf deine Antworten um mehr über deine persönliche Sichtweise und Handeln zu erfahren und einen kleinen Einblick in euer Unternehmen Beyer & Söhne zu erhalten. Euer Unternehmen ist laut eurer Homepage ein Familienunternehmen. Euer Vater Hartmut Beyer ist Apotheker und hat es sich im Laufe der Zeit zur Aufgabe gemacht ehrliche, transparente und ausschließlich dermatologisch sinnvolle Produkte auf den Markt zu bringen. Ein Ansatz den mehr Unternehmen verfolgen sollten. Ehrlichkeit, Transparenz und sinnvolle Produkte braucht unser übersättigte Markt an minderwertigen Produkten und undurchsichtigen Unternehmen dringend.

 

1. Erzähl doch zunächst erst einmal etwas über dich. Woher kommst du, wie sah dein Lebensweg bis jetzt aus und was treibt dich im Leben an?
Ich bin Robby. In Hamburg geboren und zum Studieren in die Welt gezogen. Ich habe Wirtschaft studiert und für einige große Firmen, wie Apple und L’Oréal, gearbeitet. Vor 7 Jahren habe ich mit meinem Bruder Nico die Firma Beyer & Söhne gegründet. Unsere Vision war von Anfang an klar: eine eigene Firma, die uns Freiheit in unserem Tun und unserer Lebensgestaltung schenkt. Wir wollen ein Unternehmen führen, das etwas verändert. Auf wirtschaftlicher, menschlicher und ökologischer Ebene. Diese Vision zu leben und täglich weiterzuentwickeln, das treibt mich an.

 

2. Deine Familie besitzt ein Familienunternehmen. Ihr vertreibt sehr hochwertige Produkte, verzichtet auf schädigende und billige Ersatzstoffe und bietet enorm viel Transparenz. In eurem Onlineshop habt ihr zu jedem Produkt genaue Erklärungen und führt bis ins Detail auf, was eure Produkte enthalten und informiert selbst über jeden einzelnen Inhaltsstoff. Das habe ich in der Form bei noch keinem anderen Unternehmen gesehen. Welche Werte vertritt ihr neben Ehrlichkeit und Transparenz in eurem Unternehmen?
Wir glauben fest daran, dass Beyer & Söhne mehr verändern kann, als die Haut unserer Kunden. Ein eigenes Unternehmen gibt einem die Möglichkeit, so zu wirtschaften, wie man es selber für richtig hält. Wir können KundInnen, MitarbeiterInnen und unsere Umwelt so behandeln, wie wir selber gerne behandelt werden möchten. Das ist ein großes Geschenk.

Das Wort “Qualität” wird so häufig verwendet, dass es sich schon fast leer anhört. In Bezug auf unsere Produkte gilt allerdings: Das Beste oder nichts. Ich lebe das auch privat. Ich bin ständig auf der Suche nach der noch gesünderen, der noch nachhaltigeren, der noch besseren Variante von Lebensmitteln und Produkten des täglichen Gebrauchs.

 

Interessant für dich:  Absoluter Hype: Life Changing Bread – Rezept - glutenfrei

3. Viele Kunden fragen nicht groß nach was vor allem in Kosmetikprodukten steckt und sind trotzdem bereit hohe Preise zu zahlen. Kurz gesagt, ihr könntet es wesentlich einfacher haben: Minderwertige Produkte mit hohen Versprechen auf den Markt bringen, die auch noch viel Geld kosten. Eben genauso wie es viele andere machen. Was ist euer Antrieb und Intention auf dieser hochwertigen transparenten Ebene zu bleiben?
Mein Bruder und ich haben schnell festgestellt, dass wir Idealisten sind. Bei unserer Idee von guter Hautpflege wollen wir keine Kompromisse machen.

Ein Beispiel: Seit 7 Jahren verfolgen wir eine konkrete Idee, wie unsere Hautcreme+ aufgebaut sein soll. Im wesentlichen verwenden wir einen natürlichen Bestandteil unserer Zellen: Phosphatidylcholin. Leider ist unser Lieblingsinhaltsstoff nicht nur schwer auszusprechen, sondern auch schwierig zu verarbeiten und sehr hochpreisig. Wir wollten aber nicht davon abrücken, ihn als Basis für unsere Cremes zu verwenden. Die Entwicklung hat uns fast in den Ruin getrieben. Aber nun sind wir wahrscheinlich die einzige Firma weltweit, die eine solche Creme herstellt. Das macht stolz und glücklich.

Ich glaube, wir hätten einen Funken unserer Magie verloren, wenn wir dieses gemeinsame Ziel einfach aufgegeben hätten.

Robby erzählt, wie das Familienunternehmen Beyer & Söhne seine hohen Werte vertritt und welchen Beitrag sie zur Nachhaltigkeit leisten.
Robby, Marketing Experte, Beyer & Söhne

4. Spielt das Thema Nachhaltigkeit in eurem Unternehmen eine Rolle?
Aber natürlich. Bei allem, was wir tun. Es fängt bei der Versandverpackung an, bei der wir recyclebare Verpackungsflips verwenden. Auf Produktebene ist natürlich klar, dass wir in Deutschland produzieren. Und wir geben alles, um jeden Inhaltsstoff in Ecocert-Qualität zu bekommen. Wir suchen immer nach der umweltfreundlichsten Verpackung. Was bei der Plastik-Debatte gar nicht so einfach ist.

 

Interessant für dich:  Rezept: Nudelauflauf mit Simply V Schmelzgenuss - vegan

5. In wie fern?
Die Plastik-Debatte wird meiner Meinung nach zu emotional geführt. Plastik ist leicht, robust, gut zu recyclen, hält Nahrung und Kosmetik länger frisch. Das Problem ist, dass viele Länder ihren Plastikmüll nicht recyclen und er im Meer landet. Trotzdem ist die Ökobilanz von einem Plastikspender besser, als die eines Glasspenders.

Wir werden in Zukunft trotzdem Glasspender verwenden, weil die meisten Kunden sich das wünschen. Ich selber finde es extrem schön und hochwertig. Ich bin aber nicht überzeugt, dass es für die Umwelt besser ist.

 

6. All eure Produkte sind vegan und tierversuchsfrei. Wie kamt ihr darauf, eure Priorität darauf zu setzen und keine tierischen Produkte und Co. zu verwenden?
Das war für uns von Anfang an eine Selbstverständlichkeit. Es ist Teil unseres ganzheitlichen Ansatzes und unserer strikten Frei-von-Philosophie.

 

7. Was tust du persönlich um die Ressourcen unseres Planeten zu schonen?
Ich stelle mir gerne die Frage: Könnte jeder Mensch der Welt so leben, wie ich es tue, ohne dass uns die Ressourcen ausgehen? Diese Frage ist mein moralischer Kompass und sie hängt natürlich auch mit Veganismus zusammen.

 

8. Wie stehst du zum Veganismus?
Ich finde es in jeder Hinsicht wichtig, sich Gedanken über unsere Konsum- und Lebensgewohnheiten zu machen. Nie wurde so viel Fleisch gegessen, wie heute. ein Großteil der Getreideproduktion wird als Futtermittel vebraucht. Dafür muss ein Bewusstsein geschaffen werden.

Hinzu kommt die zweite Ebene: die eigene Umwelt gewaltlos zu gestalten. Das strebe ich an. Ich möchte aber niemanden etwas vorgaukeln: 100% vegan lebe ich nicht. Bewusst allerdings schon.

 

9. Du hast ein kleines 12 Monate altes Wunder. Eine kleine Tochter. Ist es dir wichtig, dass deine Tochter mit einem Bezug zum Bewusstsein für die Natur erzogen wird?
Aber natürlich! Meine Frau und ich lieben die Natur. Unsere Leidenschaft gilt  Flora und Fauna. Wir sind überrascht, dass unsere kleine Tochter sich schon ganz früh für Pflanzen und Tiere begeistert hat. Mehr als für Autos, Flugzeuge und Technik.

 

Interessant für dich:  Rezept Babybrei: Grießbrei mit Heidelbeeren - Abendbrei - vegan

10. Was ist dein Lieblingsprodukt in eurem Sortiment?
Wie zuvor angedeutet, ist die Hautcreme+ das Herzstück unserer Linie. Aber ich liebe auch das Dayshade und das Hautgel+. Beides Produkte, die ich mir dringend gewünscht und erdacht habe.

 

11. Verrätst du uns, was zukünftig bei Beyer & Söhne passieren wird und welche spannenden Projekte/Produkte anstehen?
Wir wollen weiter herausragende Produkte entwickeln, ohne unsere Philosophie zu verkaufen. Der Weg zu schönerer Haut ist unserer Meinung weniger Pflege. Qualität statt Quantität. Deshalb ist jedes Produkt etwas ganz besonderes. Als nächstes erweitern wir unser Sonnenschutz Sortiment 😉

 

Lieber Robby, vielen Dank für das Interview und deine interessanten Antworten. Es ist schön zu lesen, dass euch eure Werte so wichtig sind und ihr diese auch lebt. Euer Unternehmen als ganzheitlichen Faktor zu betrachten und mit den dazugehörigen Möglichkeiten, die sich durch ein nachhaltiges und soziales wirtschaften ergeben, könnt ihr natürlich sehr positiv auf den Markt Einfluss nehmen. Vor allem was Kunden, Mitarbeiter und Produkte betrifft. Schön, dass ihr auf diese Weise nicht nur den reinen Profit verfolgt, sondern auch darauf achtet und wert legt, dass für euer Unternehmen andere Parteien nicht ausgebeutet werden oder anderweitig einen Nachteil erhalten.  So hinterlassen wir alle Spuren, auf die wir und die nächste Generation aufbauen können. Besonders lobenswert ist auch noch einmal zu erwähnen, dass euch die Problematik Tierversuche am Herzen liegt und ihr ganz bewusst darauf verzichtet. DANKE dafür! Ich wünsche euch noch ganz viel Erfolg mit eurem Unternehmen und euren tollen hochwertigen Produkten. 

Zu dem sehr ausführlichen Erfahrungsbericht über Squalan und Hautgel+ von Beyer & Söhne, geht es hier entlang: