Rezept: Erdbeer Käsekuchen – vegan – Iss dich glücklich-Kuchen

Erdbeer Käsekuchen macht glücklich – immer! Ein einfaches Rezept ohne Eier, Milch und Butter in der Füllung

Auf Instagram hatte der Foodblogger dailyvegan.de zu einer Erdbeer Aktion aufgerufen. Liebend gern hatte ich teilgenommen und im Rahmen dieser Aktion dieses Rezept präsentiert. Gleichzeitig wurde es der Geburtstagskuchen für meiner Schwester, die wir mit einem Überraschungsbesuch in meiner Heimat besuchten. Der vegane Erdbeerkäsekuchen ist, wie alle meine Rezepte, super einfach und kommt ohne Unmengen an Zucker aus. Mir persönlich war er ein Tick zu süß, allen anderen hat er übertrieben gut geschmeckt. Besonders mein Vater war hin und weg und kämpfte um jedes Stück was er ergattern konnte. Das hat mich wahnsinnig gefreut. Hier nun das einfach Rezept ohne Schnick schnack. Wie ihr seht, ist vegan gar nicht kompliziert und ultralecker. 

Einfaches veganes Rezept für einen Erdbeer Käsekuchen! Schmeckerwöhlerchen hoch 10! Keine Margarine in der Füllung, so sparst du noch Kalorien. Ultralecker!

Zutaten für den Teig:

  • 220 Gramm Mehl
  • 60 Gramm Zucker
  • 100 Gramm vegane Butter (z. B. Alsan: überall erhältlich, im Kühlregal bei der tierischen Butter zu finden)
  • 40 ml Pflanzenmilch
  • 1 Päckchen Backpulver

 

Zutaten für die Füllung:

  • 800 Gramm vegane Quark Alternative Alpro Skyr Erdbeere (zwei Becher)
  • 2 Päckchen Vanille Puddingpulver (wir nutzen am liebsten das Puddingpulver von dm Bio)
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 großzügigen EL frischgepressten Zitronensaft
  • Optional: Vanille Zucker
  • Optional: Erdbeerstückchen (Tip: nicht zu viele, da die Füllung sonst zu wässrig wird)

Erdbeeren zum Dekorieren

Einfaches veganes Rezept für einen Erdbeer Käsekuchen! Schmeckerwöhlerchen hoch 10! Keine Margarine in der Füllung, so sparst du noch Kalorien. Ultralecker!

Zubereitung des Teiges:

  1. Gebt alle Zutaten für den Teig, bis auf die Milch, in eine Schüssel. Vermengt alles gut miteinander. Ich nutze dafür am liebsten meine Hände, das klappt besser als mit dem Rührgerät. Achtet darauf, dass die Butter/Margarine zimmerwarm ist, damit ihr es leichter beim Kneten habt. Fügt nun nach und nach die Milch dazu. Wenn euch der Teig zu trocken sein sollte, dann gebt einfach noch etwas Milch dazu. 
  2. Legt den Boden der Springform mit einem Backpapier aus. Setzt den Ring darauf und schneidet die Überreste des Backpapierst ab. Den Rand fettet ihr gut mit Margarine/Butter ein. 
  3. Drückt den Teig nun in die Form. Der Rand sollte ca. 3 cm hoch sein. 
Interessant für dich:  Vegane Kinderküche: Gemüsespaghetti mit Noriflocken

 

Zubereitung der Füllung: 

  1. Verrührt die Quark Erdbeer Alternative mit den zwei Päckchen Vanillepuddingpulver. 
  2. Nun fügt den Zucker und den Zitronensaft hinzu. Alles gut vermischen!
  3. Füllt die Füllung nun auf den Teig in die Springform.
  4. Ist der Rand etwas zu hoch, könnt ihr diesen nun noch korrigieren. 
  5. Der Kuchen muss nun für ca. 45 Minuten bei 175 Grad in den Ofen. Denkt daran, dass jeder Ofen anders ist. Macht den Stäbchentest! Bei mir sind es im Hochofen ziemlich genau 45 Minuten. Dann ist er perfekt. In unserem anderen Ofen lass ich ihn länger drin. 
  6. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, könnt ihr die Erdbeeren auf dem Kuchen verteilen. Ich gebe übrigens keine extra Glasur darüber, weil ich das absolut nicht mag. Das ging auch ganz problemlos ohne. 

So und hier nun ein paar leckere Bilder von dem Schmeckerwöhlerchen. 

Einfaches veganes Rezept für einen Erdbeer Käsekuchen! Schmeckerwöhlerchen hoch 10! Keine Margarine in der Füllung, so sparst du noch Kalorien. Ultralecker!

Einfaches veganes Rezept für einen Erdbeer Käsekuchen! Schmeckerwöhlerchen hoch 10! Keine Margarine in der Füllung, so sparst du noch Kalorien. Ultralecker!

Weitere leckerschmecker vegane Kuchenrezepte ohne Schnick Schnack: