Rezept Babybrei: Möhre Erbsen Kartoffeln – vegan – Mittagsbrei

Gesunder veganer Babybrei schnell gemacht

Bei uns gab es heute zu Mittag eine Gemüsepfanne. Einige Zutaten darin, waren noch nichts für Bendix, also kochte ich für ihn separat. Für ihn gab es zu den Erbsen und Kartoffeln noch ein paar Möhrchen. Ich koche öfters aus Zutaten, die ich auch für unser Essen nehme, seinen Mittagsbrei. Für ihn oftmals leicht abgewandelt und selbstverständlich ohne Gewürze. Mit Noriflocken um die Jodversorgung zu garantieren.

Zutaten:

  • Möhren 
  • Erbsen
  • Kartoffeln

(wenn ihr mit der Beikost beginnt, reicht eine kleine Menge. Wenn euer Baby älter ist, könnt ihr natürlich mehr nehmen)

  • einen guten Schuss Leinöl mit DHA und EPA oder Rapsöl
  • Noriflocken

 

Zubereitung:

  1. Kartoffeln und Möhren wie gewohnt schälen und klein schneiden.
  2. Kartoffeln und Möhren wie gewohnt kochen. In den letzten 5 Minuten die Erbsen dazu geben (ich hatte Tiefkühlerbsen genutzt).
  3. Wenn alles weich ist, könnt ihr die Zutaten pürieren. Gebt am Ende noch etwas Leinöl dazu und streut Noriflocken darüber. 

Nur noch abkühlen und dann kann euer Baby genießen!

Tipp: Denkt daran, dass ihr davon ganz einfach eine größere Menge herstellen könnt. So spart ihr euch das Kochen für die nächsten 2-3 Tage! Spart Stress und schenkt Zeit.

Rezept für einen gesunden veganen Babybrei als Mittagsbrei. Mit Möhren, Erbsen und Kartoffeln. Lässt sich super in größeren Mengen herstellen.

Dazugehörige Artikel zum Thema vegane Beikost:

Alles zu meiner veganen Schwangerschaft erfährst du hier: