Jessy, sei ganz ehrlich: Machst du Ausnahmen und isst mal was tierisches?

Neues Format: Ich beantworte sämtlich Fragen rund um die vegane Lebensweise

Heute beginne ich eine neue Format Reihe und zwar “Jessy, sag mal …”! In dieser neuen Reihe beantworte ich Fragen, die ihr mir immer wieder stellt und zwar kurz und knackig. Ich starte mit der Frage nach tierischen Ausnahmen in meiner Ernährung. So viele haben mich vor allem in letzter Zeit gefragt, ob ich Ausnahmen mache oder strikt vegan lebe. Diese Frage beantworte ich euch nun im folgenden. TIPP: Auf der Instagram und Facebook Fanpage könnt ihr sehr interessante Meinungen der Leser zu den Themen erfahren! 

Ich beantworte alllgemeine und persönliche Fragen rund um das Thema Veganismus! Heute erzähle ich dir, wie ich es mit tierischen Ausnahmen handhabe.

Mache ich in meiner veganen Ernährung Ausnahmen?

Diese Frage kann ich ganz klar und schnell mit einem Wort beantworten: NEIN!

Du musst es allerdings NICHT so machen wie ich. Das soll dir jedoch kein schlechtes Gewissen bereiten oder Angst machen. Ich bin einfach so ein Typ Mensch, der bei sowas sehr konsequent ist. Bei mir braucht es bei Einstellungen oder Veränderungen nur EINMAL KLICK im Kopf machen und schon mache ich gewisse Dinge nicht mehr oder anders. Mir fällt es sehr leicht vegan zu leben und Versuchungen zu widerstehen, weil ich für alles vegane Alternativen habe und es so KEINEN VERZICHT für mich gibt. 

Ich lebe nun über 11 Jahre vegan und habe mich so gut in dieser Lebensweise zurecht gefunden, dass es einfach keinerlei Situationen mehr gibt, wo ich schwach werden würde oder Probleme habe. Zumal mein damaliger Gedanke war, auch wenn ich Schwierigkeiten haben werde und nicht für alles eine Alternative finde, ziehe ich das trotzdem durch. Das ist einfach eine Frage des eigenen Typs. Es ist völlig in Ordnung, wenn du Ausnahmen machst. 

Interessant für dich:  Rezept: Genialer Russischer Zupfkuchen vegan – Käsiges Schokoträumchen

Doch auch wenn ich ab und zu eine Ausnahme machen würde, sei es einem unveganen Kuchen essen, mal einen unveganen Milchshake trinken oder oder oder…dann würde ich immer noch ethischer, moralischer und nachhaltiger Leben als, wenn ich es nicht versuchen würde. .

Mein Lieblings-Motivations-Spruch lautet: LIEBER ETWAS TUN ALS GAR NICHTS! Damit fährst du einfach immer immer immer besser als wenn du rein gar nichts tun würdest! IMMER!

Erlaube dir somit auch mal einen Ausrutscher und mal schwach sein und mal nachzugeben.

Ich beantworte alllgemeine und persönliche Fragen rund um das Thema Veganismus! Heute erzähle ich dir, wie ich es mit tierischen Ausnahmen handhabe.

Denk immer daran:


„Die Welt braucht nicht einen der zu 100% vegan lebt, sondern Milliarden, die perfekt unvegan leben.“ So erreichen wir alle schon so viel mehr, als wenn wir gar nichts tun würden. 


Die Tiere brauchen nicht nur die strikten Veganer, sondern auch die unperfekten Veganer.

Ich beantworte alllgemeine und persönliche Fragen rund um das Thema Veganismus! Heute erzähle ich dir, wie ich es mit tierischen Ausnahmen handhabe.

Komm mach mit beim unperfekten Vegan sein! 

Ich beantworte alllgemeine und persönliche Fragen rund um das Thema Veganismus! Heute erzähle ich dir, wie ich es mit tierischen Ausnahmen handhabe.
Wie ist das bei dir? Machst du Ausnahmen? Wenn ja, bei was? Wie gehst du damit um? Schreib mir gerne und erzähle mir, wie du es handhabst.