Change your life, switch to V!

Jessy, sag mal: Wie machst du das mit deiner Ernährung auf Feiern?

Was ich mache, wenn ich auf Geburtstagen etc. eingeladen bin und es nichts veganes zum Essen gibt

Nun beantworte ich eine Frage, die ich sehr sehr oft höre. Es scheint so, als wäre das eine der Fragen, die viele Vegan-Neulinge und – Interessierte sehr beschäftigt. Was sollte man als Veganer auf Festen tun, wenn es absolut nichts veganes zum Essen gibt? Das ist eine Frage, die bei vielen etwas unangenehmes auslöst. Mit meiner Lösung zeige ich dir, wie ich es handhabe und es somit absolut nichts unangenehmes gibt. 

Als Veganer auf Geburtstagen und Festen zu sein, wo es nichts veganes zum Essen gibt, muss kein Problem sein! Ich zeige dir, wie ich es mache!

Meine Lösung, wenn ich auf Festen eingeladen bin und ich davon ausgehen kann, dass es für mich als Veganer nichts zu essen gibt

Ich habe diese „Problematik“ ganz einfach gelöst. Ich muss jedoch sagen, dass das für mich nie ein Problem war. Ich kann gut „nein“ sagen und das freundlich, so dass mein Gegenüber nicht unbedingt gekränkt ist, weil ich seinen Kuchen oder was auch immer ausschlage.

Meine Lösung ist sehr einfach: Ich bringe einfach was mit.

Als Veganer auf Geburtstagen und Festen zu sein, wo es nichts veganes zum Essen gibt, muss kein Problem sein! Ich zeige dir, wie ich es mache!

Ganz problemlos und noch nie hat jemand in den 11 Jahren gemeckert oder fand das seltsam. Ganz im Gegenteil! Alle Gastgeber waren froh, dass ich ihnen das „Problem“ abnahm und sofort eine Lösung anbat, indem ich einfach einen Kuchen, Salat oder was auch immer einfach mitbringe. Zum einen waren die Gastgeber nun erleichtert, dass sie sich darüber keinen Kopf mehr machen müssen und zum anderen waren sie dankbar, dass sie so weniger Arbeit haben und ich ganz einfach die Menüauswahl für alle erweitere. Es gibt nämlich fast immer wieder weitere Gäste, die ganz neugierig auf das vegane Gericht sind und ebenfalls probieren wollen.

Interessant für dich:  Rezept: Kokostörtchen - wie Raffaello - vegan

Als Veganer auf Geburtstagen und Festen zu sein, wo es nichts veganes zum Essen gibt, muss kein Problem sein! Ich zeige dir, wie ich es mache!

So habe ich direkt auf einfache Art und Weise ein positives Gespräch ausgelöst, in dem über das Gericht, wie zum Beispiel einen Kuchen, positiv geredet werden konnte. „Erstaunlich, dass man tatsächlich ohne Eier backen kann. Das hätte ich nicht gedacht“ – „Wow, das ist mein erster veganer Kuchen und ich finde den richtig lecker! Toll, dass du einen mitgebracht hast“.

Es sind auch oft Gäste dabei, die direkt das Rezept haben wollen.

Das letzte Beispiel ist zum Beispiel der Geburtstag meiner Schwiegermutter. Sie hatte letzte Woche Geburtstag und ich habe einfach direkt einen veganen Kuchen mitgebracht und zwar genau denen, den sie super gerne isst. Sie hatte somit überhaupt keine Extra Arbeit vegan Backen mit großer Unsicherheit auszuprobieren und musste sich keine Sorgen machen, dass ich nichts essen kann. Ich habe ihr also direkt die Arbeit abgenommen und das Problem in Luft aufgelöst und in was positives umgewandelt 🙂

Selbst wenn ich irgendwo bin, wo es nichts veganes gibt, was extrem selten ist, weil ich immer irgendwas finde, dann lehne ich sehr höflich und freundlich ab. Das hat bis jetzt JEDER akzeptiert und ich rede hier von einem Zeitraum von 11 Jahren. Ich stehe felsenfest zu meine Werten und weder schäme ich mich dafür noch verheimliche ich sie. Warum auch? Sie sind was schönes und gutes 🙂 Steht zu euren Werten <3 Natürlich könnt ihr bei so Ereignissen Ausnahmen machen. Ihr könnt das genau so handhaben, wie es sich für euch gut anfühlt. Das ist meine art und Weise damit umzugehen, es muss nicht eure sein. Doch vielleicht hilft das dem einen oder anderen, die Angst vor solchen Situationen zu verlieren.

Interessant für dich:  8 wichtige Dinge, die sich enorm verbessern, wenn du vegan lebst!

Ich nutze so Chancen direkt um Leute zu inspirieren und auf einfache Art und Weise zu zeigen, dass das alles gar nicht so kompliziert ist, wie viele anfangs denken 🙂 Somit freue ich mich auf jeden Einladung, wo es kein veganes Buffett oder ähnliches gibt, denn das ist meine Chance zu inspirieren 🙂

Enorm leckere und ganz einfache Rezepte, die du nutzen kannst, wenn du auf Festen eingeladen bist

Nun folgen einige Rezepte, die ganz einfach zuzubereiten sind und die sich ideal dafür eignen, wenn du irgendwo eingeladen bist und was veganes mitbringen möchtest.

Wie handhabt ihr das?

Weitere “Jessy, sag mal” Beiträge: