Dr. Benecke bei Markus Lanz: Schinken ist Mumiengewebe

Der Kriminalbiologe Dr. Benecke war zu Gast in der ZDF-Talkrunde von Markus Lanz und schilderte dort den Prozess der Verwesung von12990701 Leichen. Daber verglich er den Verwesungsprozess, am Bsp. einer Mumifzierung, mit Schinken. „Viele tun so, als ob das gruselig ist, dabei essen wir Leichengewebe. Gulasch sind ja Leichenmuskelwürfelchen. Kotelett ist Leichenknochen mit Leichenmuskel. Schweinebeine, die vertrocknen, die man als Schinken in dünne Scheiben schneidet, das ist Mumiengewebe.“ Lanz kommentierte diesen Vergleich mit den Worten: „Mit dem, was sie erzählt haben, haben sie mehr für die Bewegung der Vegetarier getan als jeder andere jemals davor. Es ist Wahnsinn!”

Ein sehr guter Vergleich von Dr. Benecke. Mit seinen klaren Worten bringt er deutlich zum Ausdruck, dass Fleischprodukte nichts anderes sind als Leichenteile. Eine Tatsache, die viele außer Acht lassen, und Fleischgerichte eher als Genuss wahrnehmen als das was es wirklich ist. Fleischverzehr ist nichts anderes als der Verzehr von Leichen.

Hier geht es zum Video: Markus Lanz Aufzeichnung

Ab Minute 12.50 

Foto: ZDF – Markus Lanz, Dr. Benecke

Lies dazu auch:

Fakten über Fleisch

Erste Schritte etwas zu ändern und praktische Einkaufstipps

Fakten über Gänsestopfleber