Die Biolüge

Fleisch, welches mit “Bio” oder “Öko” deklariert wird, ist nur dafür da um das Gewissen der Verbraucher zu beruhigen. Es ist eine Masche, der Industrie um die wahren Zustände zu verharmlosen.

*”Die Lebensbedingungen der Tiere unterscheiden sich nicht wesentlich von denen der Tiere in der konventionellen Massentierhaltung, ihr “Plus” sind nur einige Zentimeter mehr Lebensraum.”

Auch diese Tiere sterben NICHT freiwillig im Schlachthaus und auch dort gibt es Akkordschlachten, genauso wie diesen Tieren die Kinder kurz nach der Geburt weggenommen werden, damit sie als Lammfleisch oder Spanferkel in der Kühltheke landen. Kälber werden den Kuhmüttern ebenfalls entrissen, damit die Milch für den menschlichen “Bedarf” ausreicht. Auch diese Tiermütter leiden unter dem Raub ihrer Kinder!
Des Weiteren werden auch die weiblichen Tiere in diesen Biobetrieben zwangsgeschwängert. Unter Freiheitsentzug leiden sie ebenfalls! Die meisten Tiere leben ihr kurzes Leben in dunklen stinkenden Ställen … trotz angeblichem Auslauf. Zudem werden die Tiere gezielt ge- und verzüchtet! Immer mehr Kreuzungen um ihre anatomischen Bedingungen noch profitabler für den Menschen zu gestalten.
Noch mehr Muskelmasse, noch mehr Michleistung und und und …

Selbst bei sogenannten Bioeiern, auch die aus Freilandhaltung, werden die männlichen Küken kurz nach dem Schlüpfen, LEBENDING geschreddert, zermust oder vergast!
Auch in dieser Sparte gibt es keine Verwendung für männliche Küken. Sie bringen kein wirtschaftlichen Erfolg und somit sind sie nutzlos und müssen sterben.

Weitere Informationen: http://www.biowahrheit.de

Weitere Fakten und Lösungsmöglichkeiten: www.vchangemakers.de