Das sind wir :-)

Wir wollen euch zeigen, dass man auch mit der veganen Lebensweise dem gewohnten Alltag, Interessen und Hobbies nachkommen kann. Denn das tun wir auch!

Sinn unserer Seite bzw. Initiative?

Wir räumen mit Vorurteilen auf und zeigen die Vielfältigkeit dieser Lebensweise. Wir zeigen euch wie einfach und bereichernd es ist vegan zu leben!

Zudem erläutern wir die Hintergründe bzw. Beweggründe um seine Ernährung zu ändern und zeigen einfache Lösungswege auf um die vegane Lebensweise tagtäglich umzusetzen.

Unsere Absicht ist es nicht, Veganer noch veganer zu machen, sondern NICHT-VEGANERN die Vorzüge und Leichtigkeit des Veganismus näher zu bringen
Auf der anderen Seite verdeutlichen wir mit unseren Informationen auch die Ernsthaftigkeit und vor allem Notwendigkeit etwas in seinem Leben/in seiner Ernährung zu ändern.

Folgt uns auf www.vchangemakers.de und lasst euch von uns informieren!

Zur Info:
——————
Wir wollen den Veganismus aus der Ökoecke holen. Unsere Aktionen und Aufklärung richten sich nicht an Veganer um diese noch veganer zu machen, sondern an Fleischesser. Ja, wir trinken Alkohol, ja, wir schminken uns und wir tragen Highheels. Genau das Gegenteil von einem typischen Veganer-Image! Veganismus ist die Zukunft, und es kann nur dann die Zukunft sein, wenn dieser für mehrere soziale Gruppen zugänglich ist. Wir verkörpern EINE dieser Gruppen. Und wer immer meint, man kann nur ein „richtiger“ Veganer sein, wenn man 100%ig vegan lebt, dann ist die Antwort-leider: Nein, das geht nicht und das ist auch nicht unser Ziel. Wir streben keinen 100% veganen Lebensstil an, da wir in einer 100% unveganen, unethischen und unkorrekten Welt leben. Solch eine Einstellung halten wir für realitätsfern und damit lassen sich auch keine Menschen überzeugen. Jeder soll so viel machen wie er kann und will und sich nicht in Kleinigkeiten verlieren. Nochmal: Unser Ziel ist es NICHT, von Veganern als “Vorbilder” oder “Idole” o. ä. angesehen zu werden, sondern FLEISCHessende Leute davon zu überzeugen auf tierische Produkt zu verzichten. Bis zur kompletten Vermeidung von unveganem Alkohol, dem ausschließlichen Kauf von Fairtrade und Bioprodukten, usw….sind viele noch meilenwert entfernt. Step by step und einige sollten sich erst mal an die eigene Nase fassen, bevor sie über andere herziehen! Jeder, der sich unserer Message anschließen will und unser Ziel VERSTEHT und DAHINTER steht, ist natürlich herzlichst bei uns willkommen. Allen anderen wünschen wir alles Gute und von Herzen viel Erfolg dabei, es auf IHRE Weise zu versuchen, den Veganismus in der Gesellschaft zu etablieren.

Interessant für dich:  Vegane Kinderküche: Kürbis Möhren Kartoffelsuppe