Veganfach 2017: Riesen Ansturm, leckere Produkte und tolle Gäste


Wir trafen Moses Pelham, Christian Vagedes und futterten uns von A bis Z durch

„Woran erkannt man Veganer? Daran, dass sie nur essen.“

Dieser Spruch passt so ziemlich gut zur diesjährigen Veganfach in Köln. Zum zweiten Mal fand nun diese Veranstaltung statt.  Die Veganfach ist die größte und internationalste Messe Europas. Fast 100 Aussteller aus den verschiedensten Branchen waren vertreten. Von Kosmetik über Kleidung bis hin zu sämtlichen Produktarten im Lebensmittelbereich. Es ist die einzige Messe, die ausschließlich vegane Produkte präsentiert.

Von der ersten Veganfach 2016 berichtete ich euch ausführlich in diesem Artikel: Veganfach 2016: Bloggertreffen von Boutique-vegan. Dieses Jahr war ich erneut dort, aber diesmal als Besucher und nicht im Rahmen eines Bloggertreffens. Diesmal war ich auch nicht allein dort, sondern mit meinem Mann und unserem Kind. Unser Sohn ist erst 10 Wochen alt und daher wussten wir nicht, wie lang wir dort bleiben können, doch zum Glück ist unser kleiner Veganer total entspannt und nach einem kurzen Schreien aus Hunger, konnten wir die Veganfach in vollen Zügen genießen. (Alle Artikel zu meiner veganen Schwangerschaft findet ihr hier: Vegane Schwangerschaft)

Als wir die Halle betraten, war ich direkt baff. Und zwar aufgrund der Menge der Leute. Letztes Jahr war die Messe auch schon gut besucht, doch alles lief recht entspannt ab. Jeder Stand konnte ausgiebig betrachtet werden. Das war dieses Jahr nicht der Fall. Die Messe war sowas von gut besucht, dass ich schon fast sagen würde, dass sie überfüllt war. Leider konnten wir somit nicht jeden Stand betrachten und in Ruhe schauen und probieren, doch auf der anderen Seite freut es mich enorm, denn es zeigt ganz deutlich, wie präsent das Thema Veganismus ist und wie interessiert die Leute an neuen Produkten sind. Da zahlreiche Kostproben verteilt wurden, waren die Schlangen vor einigen Ständen sehr lang. Bei einigen konnten wir sehr leckere und auch interessante Produkte probieren. Von Rohkostriegeln über Schokolade mit Erdbeeren, Gemüsescheiben, genialem veganem Käse, leckerer pflanzlicher Mayonnaise, gesunden Chips, Kokosmilcheis, getrocknete Gemüsesticks und köstlichem Chaitee in mehreren Varianten. Es war noch einiges mehr, doch dann würde die Liste zu lang werden und ihr würdet wohl direkt Gelüste bekommen 😉

Veganfach 2017: Riesen Ansturm, leckere Produkte und tolle Gäste. Wir trafen Moses Pelham, Christian Vagedes und futterten uns von A bis Z durch Veganfach 2017: Riesen Ansturm, leckere Produkte und tolle Gäste. Wir trafen Moses Pelham, Christian Vagedes und futterten uns von A bis Z durch

Veganfach 2017: Riesen Ansturm, leckere Produkte und tolle Gäste. Wir trafen Moses Pelham, Christian Vagedes und futterten uns von A bis Z durch Veganfach 2017: Riesen Ansturm, leckere Produkte und tolle Gäste. Wir trafen Moses Pelham, Christian Vagedes und futterten uns von A bis Z durch

Diesmal fiel mir besonders auf, dass es ein großes Angebot an gesunden Snacks gab. Viele Varianten von Gemüsesnacks, die wirklich lecker waren. 100% natürliche Zutaten und ohne Zusatzstoffe.

Neben gesunden Snacks waren auch so einige Firmen vertreten, die tolle Alternativen gegenüber Leder präsentierten. Z. B. Taschen aus Kork von der Firma Corkando. Von dieser Marke habe ich auch eine wunderschöne Tasche und zwar diese, die ich letztes Jahr auf der Messe fotografierte. Ein Foto findet ihr in diesem Artikel: Die schwarze Tasche

Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist aus Kork lederähnliche Produkte herzustellen. Eine wunderbare Alternative! Ich liebe meine Korktasche. Dazu werde ich demnächst auch einen kurzen Beitrag schreiben, damit ihr eine Vorstellung davon bekommt.

Natürlich gab es auch Foodtrucks auf der Veganfach, die leckere Gerichte anboten. Allerdings war der Andrang sooo groß, dass recht schnell einige Gerichte ausverkauft waren. Für das nächste Mal werden sicherlich mehrere Foodtrucks vertreten sein um dem Ansturm gerecht zu werden.

Wir sind von unserem Besuch auf der Veganfach begeistert. Wir hatten einen wirklich tollen Tag und haben neue vegane Produkte kennengelernt, von denen wir ganz überrascht waren. Die Stände waren schön gestaltet und luden zum Anschauen, Ausprobieren und Kaufen ein.  Viele viele Kostproben und die Hersteller geizten nicht um den Besuchern ihre Produkte schmackhaft zu machen.

Ich freue mich bereits auf die nächste Veganfach 2018!

Veganfach 2017: Riesen Ansturm, leckere Produkte und tolle Gäste. Wir trafen Moses Pelham, Christian Vagedes und futterten uns von A bis Z durch

So, nun berichte ich euch aber von unserem persönlichen Highlight

Einigen von euch wird der Name Christian Vagedes vermutlich etwas sagen. Christian Vagedes hat so einiges für das Voranschreiten des Veganismus getan. Er gründete vor einigen Jahren die Vegane Gesellschaft Deutschland und hat seitdem einiges erreicht. Er schrieb z. B. das Buch „Veg up“ was ich euch nur ans Herz legen kann. Ein tolles Buch, was deutlich vermittelt, was wir der Welt mit unserem falschen Konsumverhalten antun wie falsch es ist, sich so zu verhalten. Des Weiteren gründete er das Magazin „Das Vegan Magazin“. Eine tolle Zeitschrift, die jeden Monat interessante Themen behandelt und dabei aufzeigt, welche Problematiken unsere Gesellschaft durch ihre Ernährungsweise erzeugt. Doch auch umsetzbare Lösungen werden vorgestellt und sehr lesenswerte Interviews geführt. Dazu gibt es Rezepte, Modetipps und vieles vieles mehr. Jeden Monat freue ich mich bereits auf die neue Ausgabe.

Zurück zum Thema: Christian Vagedes lernte ich vor einigen Jahren auf einer veganen Veranstaltung kennen und nun traf ich ihn gestern auf der Veganfach wieder. Ein sehr erfreuliches Wiedersehen. 🙂

Ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass Moses Pelham gestern auch Gast auf dem grünen Sofa war und der Moderatorin Anastasia Zampounidis Rede und Antwort zu seinem Wandel vom Vegetarier zum Veganer stand. Ein sehr unterhaltsames Interview. Moses Pelham wirkt sehr authentisch und ist anscheinend die Ruhe selbst. 

Veganfach 2017 in Köln: Ein riesen Ansturm und eine schöne Erinnerung für unseren Sohn Bendix. Moses Pelham, Christian Vagedes

Veganfach 2017 in Köln: Ein riesen Ansturm und eine schöne Erinnerung für unseren Sohn Bendix. Moses Pelham, Christian Vagedes Veganfach 2017 in Köln: Ein riesen Ansturm und eine schöne Erinnerung für unseren Sohn Bendix. Moses Pelham, Christian Vagedes

Nach dem Interview gab es am Vegan Magazin Stand eine Autogrammstunde. Da wir ebenfalls am Stand standen, kam es dazu, dass wir die Möglichkeit hatten uns kurz zu begegnen und hielten den Moment mit ein paar spontanen Fotos fest. Natürlich nutzte ich die Chance und nahm unseren Sohn Bendix direkt mit auf das Foto. So entstanden folgende Schnappschüsse 🙂

Veganfach 2017 in Köln: Ein riesen Ansturm und eine schöne Erinnerung für unseren Sohn Bendix. Moses Pelham, Christian Vagedes

Moses Pelham, Christan Vagedes und Jessica Aschhoff mit Sohn Bendix

Veganfach 2017 in Köln: Ein riesen Ansturm und eine schöne Erinnerung für unseren Sohn Bendix. Moses Pelham, Christian Vagedes Veganfach 2017 in Köln: Ein riesen Ansturm und eine schöne Erinnerung für unseren Sohn Bendix. Moses Pelham, Christian Vagedes, Jessica Aschhoff

Sobald Bendix alt genug ist, zeig ich ihm die Fotos und erzähle ihm, dass er mit zwei wichtigen Personen auf dem Foto ist, die viel für die vegane Bewegung getan haben. Übrigens waren Moses und Christian angetan von Bendix, da er vegan auf die Welt kam. 🙂

Entschuldigt die schlechte Qualität der Fotos von dem Zusammentreffen, doch leider war unsere Kamera in dem Moment falsch eingestellt und darunter litt leider die Qualität. Aber was solls, nicht jedes Foto muss perfekt sein um einen schönen Moment widerzuspiegeln.

Eine schöne Erinnerung an einen schönen Tag!

Wir freuen uns auf die Veganfach 2018!

Pinne den Rückblick jetzt auf deine Pinterest-Pinnwand:

Veganfach 2017: RIesen Ansturm, leckere vegane Produkte und tolle Gäste! Schöne Erinnerungen mit Moses Pelham und Christian Vagedes auf der Veganfach. Den Rückblick gibt es jetzt auf www.vchangemakers.de zu lesen

736 total views, 4 views today

Teile den Artikel mit deinem Netzwerk:

Über V Change Makers

V Change Makers (VCM) ist eine Initiative, die mit Leichtigkeit aufzeigt, dass vegan leben keinen Verzicht bedeutet. VCM liefert praktische Alltagstipps, wertvolle Produktempfehlungen und zeigt einfache Lösungen auf, wie man den Veganismus ohne Probleme in den Alltag integriert. Geführt wird VCM von Jessica Aschhoff (geborene Schlechter). Die 33-jährige ist seit Jahren in der veganen Szene aktiv und leistet Aufklärungsarbeit. Ihr Ziel ist es, den Veganismus gesellschaftsfähig zu machen. Modern, zeitgemäß und aufgeschlossen.