Schwangerschaftsupdate: Die letzten Tage vor der Geburt + Fotos – 39. SSW


Die Aufregung steigt, denn unser Wunder könnte nun jeden Tag das Licht der Welt erblicken

Das wird vermutlich mein letzter Post zum Thema vegane Schwangerschaft sein. Es sind nur noch wenige Tage bis unser kleines Wunder zur Welt kommt. Der Geburtstermin steht und ich fühle wie mein Körper immer erschöpfter ist und schon lange an seine Grenzen gestoßen ist.

Ich kann mich kaum noch bewegen, ich bin froh, wenn ich es bis zur Toilette schaffe und zurück. Sobald wir einkaufen gehen oder etwas längere Laufwege zurücklegen, watschel ich wie ein stark übergewichtiger Pinguin von rechts nach links und mache 15 Kreuze, wenn wir wieder beim Auto angekommen sind. Kurz gesagt: Es geht körperlich kaum noch etwas. Dazu kommt noch Sodbrennen, Restless Leg Syndrom, obwohl das schon zum Glück schon besser geworden ist, Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit. Schlafen ist kaum noch erholsam. Bei jeder Drehung wache ich auf, weil es ein Akt ist, sich mit so einer riesen Kugel zu drehen. Dazu muss ich nachts zigmal aufstehen um auf Toilette zu gehen.

Phase – Ich will nicht mehr schwanger sein- ist erreicht

Seit einigen Wochen ist die Phase ziemlich ausgeprägt, dass ich absolut nicht mehr schwanger sein will. Die ständigen Wehwehchen und die stark eingeschränkte Bewegungsfreiheit stören mich massiv. Ich muss dazu sagen, dass ich immer ein aktiver Mensch war. Viele Aktivitäten, unter anderem Sport mehrmals die Woche. Tja und nun lebe ich fast nur noch in der Wohnung, weil das Bewegen immer schwieriger wird. Der Bauch ist einfach so schwer und groß, dass es nur noch anstrengend ist. Ich laufe seit Monaten nur noch in bequemen Klamotten rum. Nichts mehr mit schick zurecht machen oder ähnliches. Leggings sind zur Standardhose geworden und darüber ein längeres Shirt, was noch über den Bauch reicht, dazu Turnschuh. Klar, bequeme Kleidung ist super, aber wenn man fast täglich das gleiche anzieht, nur in verschiedenen Farben, dann bekommt man irgendwann die Krise. Ich sah es auch nicht ein für diese „kurze“ Phase der Schwangerschaft, so viel Umstandskleidung zu kaufen. Die ist auch nicht gerade günstig und meistens wirklich hässlich. Ist euch mal aufgefallen, dass zig Umstandsshirts Herzchen abgebildet haben? Also nein sorry, ich bin 33 Jahre alt und keine 15 mehr.

Meine Figur hat sich verändert. Mein Bauch ist riesig. Ich bin mittlerweile tatsächlich bei einem Bauchumfang von 105 cm angekommen. Hilfe! 105cm! Gigantisch. Ich war immer sehr schlank und daher sind so Ausmaße für mich enorm. Dazu ist mein Bindegewebe sehr weich geworden und meine Brüste größer. Ich war immer durchtrainiert und hatte straffe Beine und nun zeichnen sich immer mehr Dellen ab und alles ist so weich. Das sind Veränderungen, die ich niemals hatte. Ich hoffe, dass sich meine gedehnte Haut gut zurückbildet. Natürlich nehme ich das alles für dieses Wunder in Kauf, aber glaubt mir, ich freu mich schon auf die Zeit, wenn ich meinen Körper wieder habe und mich wohlfühlen kann. Es ist einfach Wahnsinn, wie sehr so eine Schwangerschaft schlauchen kann. Aber na klar, für die Entstehung dieses Wunders tut der weibliche Körper unglaubliches. Das erfordert nun mal diese ganzen Dinge.

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-babybauch-bemalt-6

Übrigens musste ich mittlerweile auch mein Bauchnabelpiercing entfernen. Ich hatte mir früh genug ein Schwangerschaftspiercing gekauft und es 8 Monate drin behalten, aber irgendwann spannte die Haut so sehr und es tat wirklich weh. So musste ich es leider entfernen. Ich werde es mir aber auf jeden Fall nach stechen lassen.

Kurz gesagt: Eine Schwangerschaft ist kein Spaziergang und mir wurde mal gesagt, dass Mütter die größten Lügner sind 😀

Ich bin da ganz authentisch und habe kein Problem damit ehrlich zu sein. So schön eine Schwangerschaft auch ist, aber sie kann auch ganz schön ätzend sein. Zumindest ist das mein Empfinden. Und ich bin froh, wenn ich es geschafft habe!

Doch nichtsdestotrotz bin ich tief beeindruckt von meinem Körper. Es ist unglaublich was mein Körper (er)schafft. Mein Körper hat einen neuen Menschen geschaffen. Dafür liebe ich ihn! 🙂

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-babybauch-bemalt-4-1

 ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-a ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-a

 Meine Gewichtszunahme während der Schwangerschaft

Ich startete mit 55/56 Kilo und bin nun bei 68 Kilo angelangt. Also eine Gewichtszunahme von 12-13 Kilo. Alles im Rahmen. Eine Schwangere nimmt im Durchschnitt 13 Kilo zu. Ich falle also genau in diesen Rahmen. Das Baby wiegt etwas, die Gebärmutter, das Fruchtwasser usw. Da kommt einiges zusammen, daher verliert man auch einiges an Gewicht, sobald das Kind auf der Welt ist. Die restlichen Kilo verschwinden hoffentlich ruck zuck und ich komme zur alten Form zurück.

Ich hatte übrigens nie wirklichen Heißhunger während der Schwangerschaft, auch keine großartigen „Fressanfälle“. Es blieb alles gleich, außer, dass ich eine Phase hatte, in der ich keine großen Portionen essen konnte. Was selbstverständlich ist, da der Magen ziemlich zusammengedrückt wird. Auch hatte ich keine komischen Gelüste auf seltsame Kombinationen. Alles völlig langweilig und unspektakulär. Ich bin darüber sehr froh, denn ich kenne auch andere Fälle, in denen die Frauen ohne Ende zugenommen haben. Eine Schwangerschaft ist einfach eine Ausnahmesituation und da passieren so einige Dinge, die man vorher oft nicht hervor sieht.

 

Letzte Vorbereitungen bevor es in die Klinik geht

Da es nun jeden Tag soweit sein könnte, haben wir natürlich vorgesorgt und als erstes die Kliniktasche gepackt. Ich habe mir extra noch ein paar Sachen gekauft, wie vernünftige Schlafkleidung für normale und heiße Tage. Doch da der Sommer dieses Jahr anscheinend ausbleibt, muss ich mir um unangenehme Hitze wohl keine Sorgen mehr machen. Dazu kaufte ich noch Slips, Stillbhs, vernünftige Hausschuhe etc. Dazu noch Handtücher, Artikel des täglichen Bedarfs und was man halt noch so braucht.

Einige Naschereien haben natürlich auch den Weg in meine Tasche gefunden. Hach, ich sag euch, gar nicht so leicht, die kleinen Sünden nicht schon vorher zu vernaschen 😀

Da ich vor einigen Jahren einen sehr schweren Autounfall hatte und mir zwei Rückenwirbel brach, habe ich auch noch diese Unterlagen herausgesucht, da diese wichtig sind für die spätere Betäubung, die durch den Rücken vollzogen wird.

Bei uns zuhause hat sich natürlich auch einiges verändert. Wir haben nun die Wickelauflage auf der Kommode angebracht, die Babykleidung sortiert und eingeräumt, den Kinderwagen startklar gemacht und den Stubenwagen hübsch ausgestattet. Es ist alles bereit für unseren Sohn 🙂

Übrigens haben wir uns einige verschiedene Windelmarken besorgt. Jede Familie sagt etwas anderes über die besten Windeln, sowie haben wir einfach einige gekauft und werden sie testen, sobald es soweit ist.

Zudem habe ich nun einige bio-zertifizierte Babyartikel aus dem Onlineshop boutique-vegan.com

Mir ist es wichtig, dass unser Baby  nicht mit schädlichen Stoffen in Verbindung kommt und mit hochwertigen Produkten versorgt wird. Hier eine kleine Auswahl:

Bio-Windeln von Naty

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-naty-windeln-biowindeln

Bio-Feuchttücher von Naty

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-naty-feuchttücher-bio

Baby Bio-Kosmetikset von Pure Beginnings

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-pure-beginnings-organic-baby-babyshampoo-bio-baby-lotion-babycream

Babypuder von Argital

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-argital-babypuder-bio

Baby-Bio-Tee von Neuner’s

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-neuners-baby-stomach-tea-baby-tee-biotee-bio

Ich werde euch natürlich darüber informieren, wie die Produkte sind, sobald sie zum Einsatz kommen. Ich bin wirklich sehr gespannt auf die Wirkung und Qualität.

Schaut mal im Onlineshop Boutique vegan vorbei (www.boutique-vegan.com), denn dort gibt es eine eigene Kategorie mit Bio-Babyartikeln: Zur Baby-Bio-Kategorie

Eine tolle Auswahl! Ich finde es wirklich wichtig, dass vor allem Babys mit hochwertigen Bio-zertifizierten Produkten versorgt werden. Natürlich kann man nicht immer Bioprodukte kaufen ,denn wer hat schon dauerhaft das Geld?! Aber ein paar Bioprodukte sind immer noch besser als gar keine 🙂

 

Aktion: Babybauch bemalen

Mein Mann kam vor einiger Zeit auf die Idee meinen Babybauch zu bemalen. So kauften wir am Wochenende endlich Fingermalfarbe und legten los. Mein Mann war somit für ein paar Stunden Picasso. Zumindest mehr oder weniger. Es war eine sehr lustige Aktion. Schaut euch das Ergebnis an:

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-babybauch-bemalt-2 ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-babybauch-bemalt-1

Eine ganz süße Erinnerung. Wir haben noch einige Bilder gemacht, diese werden wir dann entwickeln lassen und im Kinderzimmer aufhängen 🙂

 

Unser Leben wird sich in wenigen Tagen endgültig ändern – was macht das mit uns?

Ganz viel macht das mit uns. Unser gesamtes bisheriges Leben wird sich von Grund auf ändern. Wir werden in wenigen Tagen ein gemeinsames Kind haben für das wir unser Leben lang verantwortlich sein werden.

Wir freuen uns wahnsinnig auf diese „Aufgabe“. Wir können es bis heute kaum glauben, dass in mir unser Kind heranwächst und wir es in wenigen Tagen in den Armen halten können. Vorfreude pur. Das Ergebnis unserer Liebe. Wir haben gemeinsam Leben erschaffen, aus vollster Liebe. Kein Unfall, kein Missgeschick, kein Versehen, sondern wirklich gewollt. 10 Monate waren eine lange Zeit und trotzdem kann ich mich noch bestens an den Moment erinnern als der Schwangerschaftstest ein positives Symbol erschienen ließ. Ach was war das für ein emotionaler Moment. Angst, Freude, Ungewissheit, Glück. Alles auf einmal. Die darauffolgenden Wochen und Monate waren für mich eine große Herausforderung. Viele Sorgen, unendliche Gedanken, Ängste, Freude begleiteten mich. Unser Kind war absolut gewünscht, doch nie im Leben hätten wir gedacht, dass es sooo schnell geht. Wir haben während der Schwangerschaft alle Herausforderungen gemeistert, zueinander gehalten und das Beste aus allem herausgeholt. Eine wahnsinnige Zeit voller Emotionen, Erinnerungen und Eindrücken. Und nun ist auch demnächst diese Phase abgeschlossen und wir beginnen wieder eine Neue. In diesem Jahr ist so viel passiert, wir haben geheiratet, ein Haus gefunden, private Angelegenheiten gemeistert und vor allem gemeinsam die Schwangerschaft durchgestanden. Wir sind nun bereit Eltern zu werden und uns allen Herausforderungen zu stellen, die auf uns zukommen werden. Wir wollen dieses Wunder endlich in den Armen halten und ihm die Welt zeigen und unsere Werte vermitteln.

Übrigens sind alle meine Bedenken was meine berufliche Karriere und die anderweitigen Veränderungen betreffen endgültig verschwunden. Wir werden alles meistern, egal was kommt. Ein gutes sicheres Gefühl! 🙂

Unsere Familie wird wachsen und wir mit ihr.

 

Pinnt das SSW-Update jetzt auf eure Pinterest-Pinnwand:

ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-pinterest ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-pinterest2 ssw39-babybauch-veganeschwangerschaft-pinterest3

 

Artikel über meine Schwangerschaft, die dich sicherlich auch interessieren:

Ebenfalls interessiert dich sicherlich die große Interviewreihe mit veganen Schwangeren und Müttern:

Sämtliche Artikel über vegane Schwangerschaften findest du nun auch im neuen Infobereich im Menü unter dem Punkt Vegane Schwangerschaft.

REMINDER:

Vergisst nicht beim aktuellen Gewinnspiel mitzumachen!!!

Veggie Special Onlineshop: Schnäppchentipp + Interview + Gewinnspiel

 

1,136 total views, 2 views today

Teile den Artikel mit deinem Netzwerk:

Über V Change Makers

V Change Makers (VCM) ist eine Initiative, die mit Leichtigkeit aufzeigt, dass vegan leben keinen Verzicht bedeutet. VCM liefert praktische Alltagstipps, wertvolle Produktempfehlungen und zeigt einfache Lösungen auf, wie man den Veganismus ohne Probleme in den Alltag integriert. Geführt wird VCM von Jessica Aschhoff (geborene Schlechter). Die 33-jährige ist seit Jahren in der veganen Szene aktiv und leistet Aufklärungsarbeit. Ihr Ziel ist es, den Veganismus gesellschaftsfähig zu machen. Modern, zeitgemäß und aufgeschlossen.