Rezept: Obst trocknen/dörren – Dörrautomat Saro VeggyDry 432-1000

rezept-dörrautomat-obst-bananen-äpfel-trocknen-1

Vitamine erhalten durch Dörrobst mit dem Saro VeggyDry 432-1000

Gestern berichtete ich euch von der Rohkostpizza, die wir mit dem Saro VeggyDry 432-1000 zubereitet haben. Nun stelle ich euch heute Dörrobst vor. 

Ihr kennt sicherlich alle Trockenobst und habt schon so einige Sorte ausprobiert. Mein Mann liebt z. B. getrocknete Bananen und ich getrocknete Pfirsiche, Äpfel und ab und zu auch mal Pflaumen. Getrocknete Pflaumen helfen übrigens bei Verdauungsproblemen. 

Leider sind die gedörrten Obstsorten nicht so günstig, wenn man auf eine gute Qualität achtet. Ich empfehle euch IMMER zur Biovariante zu greifen, da die konventionellen gedörrten Obstsorten oft belastet sind. Das muss ja nicht sein. 

Da war nun den Dörrautomaten von Saro haben, haben wir neben der Rohkostpizza auch Dörrobst getestet. Und zwar dörrten wir Äpfel und Bananen. Das ganze dauerte um die 8 Stunden. 

Ihr geht dabei folgendermaßen vor.

Vorgehensweise um Obst zu dörren

Wählt zunächst Obst eurer Wahl. Wir hatten Äpfel und Bananen zuhause und somit wurden diese Obstsorten getestet. Ich schnitt die Bananen und Äpfel in ganz feine Stücke. Sie sollte nur wenige Millimeter dick sein, damit der Dörrautomat sie leichter und in kürzerer Zeit dörren/trocknen kann. 

Die feinen Scheiben legte ich auf das mitgelieferte Blech und schob alles in den Dörrautomaten. Den Timer setzte ich auf 8 Stunden und ließ ihn den Automaten dann tagsüber laufen. Der Dörrautomat ist so leise, dass er absolut nicht stört. Wir haben eine Wohnküche und ich bin die meiste Zeit im Wohnzimmer und habe nur ein leises Summen wahrgenommen. 

Alle paar Stunden schaute ich nach und begutachtete den Prozess. Nach 8 Stunden stellte ich den Automaten aus und probierte nochmals. Die Obstscheiben sind nicht ganz trocken gewesen, sondern noch weich und so intensiv aromatisch, dass ich das ganze Blech hätte vernaschen können. Ein ganz toller intensiver Geschmack! Da ich nur zwei Bananen und 1,5 Äpfel gedörrt habe, habe ich den Automaten nicht weiter trocknen lassen, da wir die Menge rasch aufessen können. Hätte ich mehr gemacht und somit eine größere Menge lagern können, hätte ich den Dörrautomaten nochmals auf 2 eventuell 4 Stunden gestellt, bis das Obst richtig trocken gewesen wäre. Das mache ich beim nächsten Mal. Gekühlt und dunkel gelagert halten sich die Obstscheiben ewig. Sie müssen dafür halt richtig trocken sein. 

Tipp: Ich habe die Obstscheiben nicht nur pur gegessen, sondern mir morgens einmal in einen Joghurt gemacht und ins Müsli. Himmlisch sag ich euch! So schön aromatisch!

Hier nun ein paar Fotos von unserem Experiment:

rezept-dörrautomat-obst-bananen-äpfel-trocknen-1

rezept-dörrautomat-obst-bananen-äpfel-trocknen-2 rezept-dörrautomat-obst-bananen-äpfel-trocknen-3

Jetzt bei Pinterest anpinnen!

rezept-dörrautomat-obst-bananen-äpfel-trocknen-pinterest-

Diese Rezepte interessieren dich sicherlich auch:

Veganes bei Lidl und Rewe:

 

900 total views, 2 views today

Teile den Artikel mit deinem Netzwerk:

Über V Change Makers

V Change Makers (VCM) ist eine Initiative, die mit Leichtigkeit aufzeigt, dass vegan leben keinen Verzicht bedeutet. VCM liefert praktische Alltagstipps, wertvolle Produktempfehlungen und zeigt einfache Lösungen auf, wie man den Veganismus ohne Probleme in den Alltag integriert. Geführt wird VCM von Jessica Aschhoff (geborene Schlechter). Die 33-jährige ist seit Jahren in der veganen Szene aktiv und leistet Aufklärungsarbeit. Ihr Ziel ist es, den Veganismus gesellschaftsfähig zu machen. Modern, zeitgemäß und aufgeschlossen.