Rezept: Gefüllte Paprika mit P-Protex / P-Meat vegan


P-Protex ist das bessere Hackfleisch

P-Meat/-Protex ist eine Fleischalternative auf Basis von Erbsenprotein.

 

Zutaten:

2 Gläser Streichcreme Paprika Chili

Ca. 200 Gramm P-Protex

6 Paprika

Champignons

Mais

Kidneybohnen

Tomatenmark

Gehackte Tomaten

Zwiebeln

Knoblauch

Sahne oder Pflanzenmilch

Gewürze (z. B. Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Paprika, Liebstöckl, Kräuter)

 

Zubereitung:

P-Protex

Wasser und Brühe in einen Topf geben und erhitzen. Das P-Protex dazugeben und ca. 15 Minuten in der heißen Brühe einweichen. Danach gut ausdrücken. 

Füllung:

Eine Schüssel nehmen und die klein geschnittenen Champignons, Kidneybohnen, Mais, Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark hineingeben und miteinander vermengen. Nach belieben würzen. Das P-Protex hinzugeben und nochmals vermengen. Gegebenenfalls nachwürzen.

Gefüllte Paprika

Paprika gut waschen und den Deckel entfernen, sowie das Innenleben herausschneiden. Die Füllung hineingeben und die Paprika in eine Auflaufform stellen. Die Form sollte leicht eingefettet sein.

Soße

Die Streichcreme in eine Schüssel geben, mit Sahne oder Pflanzenmilch vermengen. So dass die Creme leicht flüssig wird. Nach belieben nochmals würzen. Nun einen Teil davon in die Auflaufform geben. Den Rest über die gefüllten Paprika geben. 

Nun alles in den Ofen stellen und für ca. 20 Minuten bei 180 Grad drin lassen. 

Lasst es euch schmecken! 🙂

 

Für Pinterest:

Zahlreiche weitere äußerst leckere vegane Rezepte findet ihr ab sofort hier im neuen Menüpunkt: Rezepte

Meistgeklickte Top-Rezepte der V Change Makers Leser:

811 total views, 2 views today

Teile den Artikel mit deinem Netzwerk:

Über V Change Makers

V Change Makers (VCM) ist eine Initiative, die mit Leichtigkeit aufzeigt, dass vegan leben keinen Verzicht bedeutet. VCM liefert praktische Alltagstipps, wertvolle Produktempfehlungen und zeigt einfache Lösungen auf, wie man den Veganismus ohne Probleme in den Alltag integriert. Geführt wird VCM von Jessica Aschhoff (geborene Schlechter). Die 33-jährige ist seit Jahren in der veganen Szene aktiv und leistet Aufklärungsarbeit. Ihr Ziel ist es, den Veganismus gesellschaftsfähig zu machen. Modern, zeitgemäß und aufgeschlossen.