Ausflugtipp: Ausstellung „Wunder der Natur“ im Gasometer Oberhausen

Ausstellung---Wunder-der-Natur--Gasometer-titelbild

Eine Ausstellung, die nachhaltig beeindruckt und die schöpferische Macht der Natur präsentiert

Heute möchte ich euch auf eine ganz besondere Ausstellung aufmerksam machen, die mich nachhaltig beeindruckt hat. Es handelt sich um die Ausstellung „Wunder der Natur“ im Gasometer in Oberhausen.

Großartig – Nachhaltig beeindruckend – Emotional

Der Gasometer allein ist schon beeindruckend und für so eine Ausstellung optimal ausgewählt. Bei dem Gasometer handelt es sich um ein über 110 Meter hohes Industriedenkmal, welches heute gerne als Veranstaltungshalle genutzt wird. Durch seine runde Form und seine allgemeine Architektur eignet er sich besonders gut um Ausstellungen das gewisse Etwas zu verleihen.

Betritt man die Ausstellung „Wunder der Natur“ im Gasometer, befindet man sich direkt mitten drin. In der Ausstellungshalle ist es dunkel und die Exponate wurden mit dem Licht wunderbar in Szene gesetzt. Beim Betreten der Halle geht der erste Blick automatisch zur großen Leinwand in der Mitte des Raumes auf der man ein Fötus zum Baby heranwachsen sieht. Was mich direkt emotional berührte bzw. einfing, da ich momentan selbst schwanger bin und dieses Wunder am eigenen Leib erlebe. Gefesselt stand ich nun davor und schaute mir die Animation an.

ausstellung-wunder-der-natur-gasometer-oberhausen-2

Kreisförmig sind großartige Fotografien aufgestellt, die man in einem äußeren und inneren Kreis durchlaufen kann. Es sind Bilder, die so unfassbar viel aussagen. Man denkt vermutlich zunächst daran, dass man doch schon viele Naturaufnahmen gesehen hat und weitere Bilder nichts Spektakuläres mehr wären. Wie soll das noch besonders sein? Das dachte ich anfangs auch, doch ich wurde eines Besseren belehrt. Die Aufnahmen halten Momente fest, die man vermutlich meistens übersieht, nichts Besonderes in ihnen erkennt oder einfach nicht fähig ist, sie mit bloßem Auge zu erkennen – bis man sie in Großaufnahme sieht. Momente, die grafisch festgehalten wurden und so ausdrucksstark sind, dass man wie gefesselt vor den riesigen Bildern steht. Man sieht die Natur in all ihrer Schönheit, selbst in den kleinsten Details. Und gerade das sind die Momente, die die Natur so unbeschreiblich besonders und einzigartig machen. So erscheint ein Floh plötzlich in einem ganz anderen Licht. Sowie Samen, Blätter, Bäume und ähnliches. Mich haben die Bilder mit den eingefangenen Momenten sehr berührt. Diese Vielfalt, diese „Technik“ der Natur und wie sie funktioniert ist fantastisch.

ausstellung-wunder-der-natur-gasometer-oberhausen

Es gibt auch einige Exponate, wie konservierte Tierleichen, z. B. Föten, die zeigen, dass wir nicht besonders weit entfernt sind von den Tieren. Sie entstehen wie wir, sie wachsen wie wir, sie reifen heran wie wir. Die Ausstellung schafft Bewusstsein für das Wunderwerk der Natur. Wunderschöne intensive Aufnahmen, die einen fesseln und so schnell nicht mehr los lassen. Dazu gibt es einige Monitore, die kurze Filme abspielen und noch einmal verdeutlichen, dass die Natur ein wirkliches Wunderwerk ist.

Das absolute Highlight erwartet die Besucher jedoch in einem separaten Raum. Dort wartet eine gigantisch große Weltkugel. Über 20 Meter hoch. Sie hängt dort in einem 100 m hohen Raum und zeigt unseren Planeten in all seiner Pracht. Unter der Weltkugel gibt es Liegemöglichkeiten um das Kunstwerk auf sich wirken zu lassen. Viele der Besucher nutzen das Echo und geben Laute von sich. Etwas sonderbar teilweise, aber es schafft eine Atomsphäre der Weite.

ausstellung-wunder-der-natur-gasometer-oberhausen-1 ausstellung-wunder-der-natur-gasometer-oberhausen-2

 

Des Weiteren kann man noch per Fahrstuhl auf das Dach des Gasometers gefahren werden. Dort genießt man dann die weitreichende Aussicht und den Blick über NRW. Toll!

 

ausstellung-wunder-der-natur-gasometer-oberhausen-4

Wie ihr seht, war es auf dem Dach des Gasometers in Oberhausen sehr sehr windig 😉

Für die Ausstellung haben wir ein Eintrittsgeld von 10 Euro bezahlt. Die haben sich mehr als gerechnet!

Die Ausstellung geht noch bis zum 30. November 2017. Ich kann auch diese tolle Ausstellung nur ans Herz legen! Besucht sie unbedingt!

377 total views, 1 views today

Teile den Artikel mit deinem Netzwerk:

Über V Change Makers

V Change Makers (VCM) ist eine Initiative, die mit Leichtigkeit aufzeigt, dass vegan leben keinen Verzicht bedeutet. VCM liefert praktische Alltagstipps, wertvolle Produktempfehlungen und zeigt einfache Lösungen auf, wie man den Veganismus ohne Probleme in den Alltag integriert. Geführt wird VCM von Jessica Aschhoff (geborene Schlechter). Die 33-jährige ist seit Jahren in der veganen Szene aktiv und leistet Aufklärungsarbeit. Ihr Ziel ist es, den Veganismus gesellschaftsfähig zu machen. Modern, zeitgemäß und aufgeschlossen.